Der Akkordeon-Künstler




Foto: Anja Jung

Das alles wäre ohne meine Lehrer nicht möglich und so danke ich besonders Martin Banholzer (Ausbildung in Jugendjahren), Stefan Hussong (Studium) und Stefan Hippe (Dirigieren).
Zusätzlich zur künstlerischen Tätigkeit gebe ich auch Unterrichtsstunden.

Der Akkordeonlehrer


Aktuell kann man von mir an drei Orten unterrichtet werden:
  1. Sing- und Musikschule Karlstadt
  2. Sing- und Musikschule Lohr
  3. »MeinKlang« Privatunterricht in Zell am Main

Meine Schwerpunkte dabei sind
  • Akkordeonunterricht einzeln und in Gruppen
  • Für Kinder, Jugendliche, Berufstätige und Rentner
  • Akkordeon-Ensemble
  • Akkordeon-Orchester
Mehr Informationen auf meiner Website.

Im Zusammenhang mit dieser Lehrtätigkeit steht die Tätigkeit als Wertungsrichter bei »Jugend musiziert« und DHV-Wettbewerben sowie die Herausgabe einige Fachartikel und Noten.

Link zum Projekt »Volkslieder für Einzeltonakkordeon im Niveau Mittelstufe 1«
Link zu »Einige Anmerkungen zum Komponieren mit dem Akkordeon«

Foto: Anja Jung



Frühere Unternehmungen


Seit ich 1989 zum Musikstudium nach Würzburg zog, ergaben sich viele Auftritte und künstlerische Projekte; große, bedeutende und kleine, liebenswerte. Hier eine Auswahl:

Solistisch

  • Solist im »Konzert für Akkordeon und Orchester« von Hugo Herrmann im Rahmen von Konzerten mit Neuer Musik für Akkordeon [ 2002].

Kleinbesetzung

  • Akkordeonist beim Tangoensemble »Triciclo« zusammen mit Musikern der Bamberger Symphoniker und Sprecher des Bayerischen Rundfunks [2004].

Bühnenmusiken

  • »Wie man Wünsche beim Schwanz packt« von Pablo Picasso (Musik: Christoph Weinhart) an der Werkstattbühne Würzburg [1998].
  • »Ich denke oft an Piroschka«. Künstlerische Leitung und Musiker; Theater Chambinzky / Sommertheater am Stein [2002].
  • »Der Wilhelmine-Code« (Uraufführung) von Constantin von Castenstein und Michael Emanuel Bauer am Markgrafentheater Erlangen [2009].

Große Besetzungen

  • Gründungsmitglied und Mitspieler im Akkordeon-Landesjugendorchester Baden-Württemberg [1985-1989].
  • Akkordeonpart in Dmitri Schostakowitschs »Suite für Varieté-Orchester / Suite für Jazzorchester Nr. 2« (Bezirksjugendblasorchester Unterfranken) [2011].